DIE STRECKE

Terlan | Mölten | Stoanerne Mandlor

Der Start des „Dor Stoanerne Monn“- Wintertriathlons erfolgt in der Talsohle unweit von Bozen in Terlan. Im Zentrum von Terlan laufen die Athleten nach einer Dorfrunde der Kirchgasse entlang hoch .Vorbei an Obst- und Weinanlagen gelangen sie auf den Möltner Wanderweg, der sie durch Kastanienbäume und über den steilen Knappensteig zum Buschenschank Bergjosl führt. Auf dieser Zufahrtstrasse entlang und über Wanderwege geht es weiter zum Spergserbühel, wo die Athleten auf die Möltner Straße gelangen. Dieser folgend gelangen sie nun zur ersten Wechselzone zum Festplatz Schnappoden. Hier werden so schnell wie möglich die Laufschuhe mit dem Mountainbikes gewechselt und radelnd geht es entlang der Hauptstrasse vorbei an Verschneid und Versein bis an den Dorfeingang von Mölten.

Im Unterdorf zweigen sie ab und fahren über Vernag bis zur Seilbahn Mölten, um von dort den steilen Anstieg nach  Schlanaid zu bewältigen. Von Schlaneid führt uns die Strecke zurück ins Dorfzentrum von Mölten ab, wo der nächste An stieg beginnt und uns Richtung Vöran bis zur Abzweigung Hohlweg führt.  Ab hier geht der Anstieg weiter und fühtr die Mountainbiker durch Wälder bis unterhalb der Sattler Hütte wo sich die  zweite Wechselzone befindet. Vom Mountainbike wird nun auf die Tourenskier gewechselt. Vorbei an der Sattler Hütte  und durch Lärchenwälder und -wiesen führt sie die Strecke nun zum Jagerbild.  Ab hier gehts über etwas flache Wege und Strassen hin bis zur Möltner Kaser ab, wo nun der letzte Anstieg bis zum Ziel auf  den Stoanernen Mandln beginnt!